STATUS ERSATZSCHULE

Die École Française de Hambourg ist eine Schule in freier Trägerschaft und als Ersatzschule in Hamburg anerkannt. Damit unterliegt sie dem Hamburgischen Schulgesetz („Legaldefinition“ in § 2 Abs. 1 HmbSfTG).

Dieser Status ermöglicht einerseits, dass alle Grundschulkinder die finanzielle Unterstützung der Stadt Hamburg in Anspruch nehmen dürfen und das Schulgeld maximal € 200 betragen darf (§ 14 ff. HmbSfTG staatliche Finanzhilfe) und andererseits, dass die Kinder verstärkt Unterricht in deutscher Sprache erhalten. Entsprechend sind die Lehrpläne mit wöchentlich sechs Unterrichtstunden Deutsch sowie zwei Stunden „Binom-Unterricht“ zusammen mit dem jeweiligen Klassenlehrer und einem Deutschlehrer/einer Deutschlehrerin ausgerichtet.

Gegenüber dem Land Hamburg hat der „Verein der Eltern und Freunde des Lycée Français de Hambourg e.V.“ den Status einer gemeinnützigen Einrichtung. Aus diesem Grund haben in Deutschland steuerpflichtige Eltern Anspruch auf steuerliche Absetzbarkeit des Schulgeldes.